Schatzkammer der Wissenschaft – Eröffnung des größten deutschen Bioprobenlagers für die Gesundheitsforschung

Das Helmholtz Zentrum München eröffnete am 24.10.2018 den Neubau des zentralen Bioprobenlagers für die deutschlandweite NAKO Gesundheitsstudie. Mit rund 21 Millionen Bioproben ist es das größte Lager seiner Art in Deutschland – ein wissenschaftlicher Schatz für die Medizin der Zukunft. Das Gebäude fungiert wie ein zentraler Tresor. Durch ein ausgeklügeltes Kühlsystem und Hightech-Logistik werden die Bioproben in riesigen Tanks gelagert. Die feierliche Eröffnung fand im Beisein von Ministerialdirigent Dr. Johannes Eberle vom Bayerischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst statt.

weiterlesen

Interview mit Dr. Katharina Glanz, Leiterin RLS e. V. Deutsche Restless Legs Vereinigung

Sehr geehrte Frau Dr. Glanz, was versteht man unter Restless Legs Syndrom ?

Das Restless Legs Syndrom ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems. Schmerzhafte Missempfindungen und ein ausgeprägter Bewegungsdrang der Beine sind charakteristische Symptome. Die Beschwerden treten dann auf, wenn der Körper zur Ruhe kommt. Sie sind am Abend oder in der Nacht stärker als am Tag oder treten nur abends auf. Bei vielen Patienten kommt es zudem zu unwillkürlichen Beinbewegungen im Schlaf, so dass nicht nur die Einschlaf-, sondern auch die Tiefschlafphase gestört ist. Der ständige Drang, sich zu bewegen, kann sehr belastend sein und zu einer Einschränkung der Lebensqualität führen. Denn aufgrund der Beschwerden ist an ausreichend Schlaf nicht zu denken.

Dr. K- Glanz von der RSL-Liga
Frau Dr. Glanz (Foto: privat)

weiterlesen

NAKO Botschafterin mit „Die letzte Instanz“ auf 3sat

Fans der spannenden Unterhaltung dürfen sich Mittwochabend auf den Thriller von Elisabeth Herrmann freuen.  Am 3. Oktober läuft auf 3sat der Thriller „Die letzte Instanz“, wofür Elisabeth Herrmann, die seit Juli NAKO Botschafterin ist, das Drehbuch geschrieben hat. Neben Hauptdarsteller Jan Josef Liefers in der Rolle des Rechtsanwalts Joachim Vernau spielen Stefanie Stappenbeck, Udo Samel und Katharina Müller-Elmau mit.

„Die letzte Instanz“, Mittwoch 03.10.2018 20:15 Uhr auf 3sat

NAKO trifft Kunst: Ausstellung im Studienzentrum Augsburg

In den Räumen des NAKO Studienzentrums Augsburg findet vom 20. September – 20. November 2018 die Kunstausstellung “Lust auf Veränderung“ statt.
Gezeigt werden Arbeiten von Gerald Bauer, Johannes Bauer, Olli Marschall, Sascha Kempter, Roswitha Brandt, Henry Hinderlich, Jana Schwindel, Claudia Seel und BRNZN vom CLUB DESOLAT.

Sie können uns gerne Ihre fotografischen Impressionen zur Verfügung stellen, damit wir die Interessantesten/Lustigsten/Besonderen auf der NAKO Homepage veröffentlichen. Senden Sie sie bitte an presse@nako.de .

Die NAKO zum Anfassen: European Researchers Night 2018 – Vorankündigung

Wollten Sie schon immer etwas über die NAKO Gesundheitsstudie erfahren und live miterleben? Oder sind Sie schon NAKO Teilnehmer/in und möchte sich über die Entwicklung dieser Studie informieren?

Dann nutzen Sie die Chance am 28. September in Heidelberg. Im Rahmen der Nacht der Forschung Heidelberg und Mannheim präsentieren sich namhafte wissenschaftliche Institute. Man kann dabei einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Diagnostische Radiologie des Universitätsklinikums Heidelberg, Medizinische Klinik, zeigt Ihnen laufende Forschungsprojekte und Life-Tests. Die Kolleginnen und Kollegen vor Ort werden Ihnen die Rolle und Bedeutung des MRT für die bislang größte epidemiologische Studie Deutschlands veranschaulichen.

Wo: Diagnostische Radiologie, Ebene 99
Universitätsklinikum Heidelberg
Medizinische Klinik
Im Neuenheimer Feld 410
69115 Heidelberg

Wann: 28. September 2018
17:00 – 22:00 Uhr

Sie können uns Ihre Impressionen des Abends senden (an presse@nako.de), damit wir die interessantesten/lustigsten/besonderen auf der NAKO Homepage veröffentlichen.

Hannover 96-Trainer Andre Breitenreiter und Rainer Schumann, Drummer der Band Fury in the Slaughterhouse, machen sich gemeinsam für die NAKO Gesundheitsstudie stark.

„Seien Sie ein Teamplayer! Als Teilnehmer der NAKO Gesundheitsstudie unterstützen Sie das größte Gesundheitsforschungsprojekts Deutschlands und helfen so die Gesundheitssituation in unserer Region langfristig zu verbessern,“ so der Appell Breitenreiters und Schumanns.

weiterlesen

Im Dialog mit Forscherinnen und Forschern des HZI und der MHH am NAKO-Studienzentrum und im TWINCORE in Hannover

Hoher Besuch für das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) und die Medizinische Hochschule Hannover (MHH): Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler informierten sich heute, am 31. Mai 2018, persönlich über die moderne Infektionsforschung in Niedersachsen. Im Mittelpunkt des Besuches standen das Studienzentrum der NAKO Gesundheitsstudie Hannover, welches vom HZI koordiniert wird, und das TWINCORE, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung, eine gemeinsame Institution des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover.

weiterlesen

Gesundheitscheck im Dienst der Forschung: Bundesumweltministerin Svenja Schulze macht als Probandin bei der NAKO-Studie mit

Münster (mfm/tb) – „Jede einzelne Teilnehmerin und jeder einzelne Teilnehmer trägt dazu bei, dass Krankheiten besser erkannt und behandelt werden können“, sagte sie 2014 – und hilft jetzt selbst mit bei diesem Ziel: Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, hat sich, obgleich völlig gesund, einer umfassenden medizinischen Untersuchung unterzogen – als Privatperson und im Dienste der Wissenschaft. Für die NAKO-Gesundheitsstudie, ein Mammutprojekt zur Erforschung der großen „Volkskrankheiten“, hat sich die SPD-Politikerin als Probandin zur Verfügung gestellt. Am Samstag [08.06.2018] absolvierte sie den rund dreistündigen Gesundheitscheck im münsterschen NAKO-Studienzentrum.

weiterlesen

Deutschlands größte Gesundheitsstudie NAKO: 20.000 Teilnehmer in Mecklenburg-Vorpommern untersucht

Veranstaltung am 4. Mai 2018 in Neubrandenburg

Pressekonfrenz_neubrandenburg_mai_2018

Die 20.000ste Teilnehmerin, Christina Ludwinski, mit der Wissenschaftsministerin Birgit Hesse

Foto der NAKO Veranstaltung

Wissenschaftsministerin Birgit Hesse (re.) bedankte sich heute bei der Neubrandenburgerin Christina Ludwinski, die als 20.000. Probandin an der Gesundheitsstudie NAKO teilnahm – hier mit (v.li.) dem Neubrandenburger Oberbürgermeister Silvio Witt, dem Ärztlichen Direktor des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums Neubrandenburg, Dr. Rainer Kirchhefer, NAKO-Vorstand Prof. Klaus Berger, 20.000. Teilnehmerin Christina Ludwinski sowie Wissenschaftsministerin Birgit Hesse, Prof. Henry Völzke und Prof. Markus Lerch (beide Unimedizin).

DAK-Gesundheit unterstützt NAKO Gesundheitsstudie

Anfang April wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen DAK und NAKO Gesundheitsstudie unterzeichnet: Die DAK-Gesundheit wird künftig – nur nach ausdrücklichem Einverständnis und unter strengster Einhaltung des Datenschutzes – pseudonymisierte Sekundärdaten der an der NAKO-Gesundheitsstudie teilnehmenden DAK-Versicherten bereitstellen, um Deutschlands größte Gesundheitsstudie zu unterstützen. weiterlesen

DAK-Vertragsunterzeichnung

Wolfgang Ahrens (stellvertretender Direktor des BIPS und Mitglied des NAKO-Vorstandes) und Andreas Storm (Vorstandsvorsitzender DAK-Gesundheit).(Bildquelle BIPS)

Bild_Unterzeichung_Vertrag_DAK_Vorstand

Prof. Dr. Iris Pigeot, Direktorin des BIPS, Andreas Storm, Vorsitzender des Vorstandes der DAK-Gesundheit und Prof. Dr. Wolfgang Ahrens, stellvertretender Direktor des BIPS und Mitglied des NAKO-Vorstands (Bildquelle: BIPS)

Warum gibt es eine Nachbefragung über den Gesundheitszustand nach 2–3 Jahren?

Bestimmt hat sich der eine oder andere diese Frage gestellt. Für die wissenschaftliche Aussagekraft der NAKO Gesund heitsstudie ist die Befragung zu Veränderungen des Gesundheitszustandes der Teilnehmer und Teilnehmerinnen von außerordentlicher Bedeutung.

weiterlesen

Handgreifkraft

Bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der NAKO Gesundheitsstudie wird an beiden Händen dreimal die Handgreifkraft gemessen. Dabei tauchen immer wieder die Fragen auf „Warum wird die Greifkraftmessung eigentlich durchgeführt?

weiterlesen

Testen des Geruchsinns: der sogenannte „Riechtest“

Der Geruchssinn ist im biologisch ältesten Teil des Gehirns angesiedelt. Vor allem in der Frühzeit der Menschheit hatte er eine wichtige Funktion.

weiterlesen

Namenswechsel: aus „Nationale Kohorte“ wurde die „NAKO Gesundheitsstudie“

Die Studienteilnehmerinnen und –teilnehmer der ersten Stunde haben die Studie unter dem Namen „Nationale Kohorte“ kennengelernt und wundern sich vielleicht über den Namenswechsel zu „NAKO Gesundheitsstudie“ (NAKO).

weiterlesen